"Das Schulzentrum hat Priorität"

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Sa, 22. November 2014

Endingen

Endinger Bürgergemeinschaft bezieht klar Stellung zu kommunalpolitischen Aufgaben / Veränderungen im Vorstandsteam.

ENDINGEN. Investitionen in ein zukunftsfähiges Bildungszentrum haben für die Endinger Bürgergemeinschaft (EBG) auf absehbare Zeit absolute Priorität bei den städtischen Investitionen. Das wurde bei der Hauptversammlung am Donnerstag im "Schützen" deutlich. Bestärkt wurde die Fraktion von den rund 30 anwesenden Mitgliedern ausdrücklich auch darin, dass 2,2 Millionen Euro für ein neues Dorfzentrum in Amoltern angesichts dieser Mammutaufgabe derzeit nicht drin seien.

Deutliche Worte fand Bernd Meyer, Sprecher der unter EFG firmierenden Fraktion, in der Versammlung zu den Bestrebungen, das Gemeindezentrum im kommenden Jahr anzugehen: Das sei ein "Prestigeobjekt für eine Bürgergruppe, für die die Bedeutung des Schulzentrums weit hinter ihren eigenen Interessen steht". Man werde viele Millionen in das Schulzentrum investieren müssen; das lasse keinen Spielraum für das wünschenswerte, aber aktuell eben nicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ