EBG stellt sich als EFG zur Wahl

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Mo, 31. März 2014

Endingen

Formfehler bei Nominierung unter großem Zeitdruck korrigiert.

ENDINGEN. Die Endinger Bürgergemeinschaft (EBG) wird in den kommenden fünf Jahren nicht unter dieser Bezeichnung im Gemeinderat vertreten sein. Grund ist ein Formfehler bei der Nominierungsversammlung, der am letzten Tag der Abgabefrist bekannt wurde. Binnen sechs Stunden organisierten EBG-Mitglieder neue Listen mit den bisherigen EBG-Kandidaten für die Gemeinderats- und Ortschaftsratswahl in Kiechlinsbergen. Sie alle treten nun als Endinger Freie Bürger-Gemeinschaft (EFG) an.

"Es war ein Krimi", schildert die EBG-Vorsitzende und langjährige Gemeinderätin Bettina Stumpf-Maroska im BZ-Gespräch die atemberaubenden Stunden am Donnerstag. Um 11 Uhr erhielt die EBG-Führung einen Anruf aus dem Rathaus. Bei der Nominierung der EBG-Liste sei der Stadtverwaltung von anderer Seite am Morgen ein Formfehler gemeldet worden und der eingereichte Listenvorschlag daher ungültig. Der EBG und ihren Kandidaten wurde zum Verhängnis, dass man die Kandidatenliste ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ