Sechster Verhandlungstag

Staatsanwaltschaft fordert Höchststrafe für Catalin C.

Carolin Buchheim

Von Carolin Buchheim

Do, 14. Dezember 2017 um 11:29 Uhr

Endingen

Im Mordfall Carolin G. sind am Landgericht Freiburg die Plädoyers gehalten worden. Staatsanwaltschaft und Nebenkläger sind von Mord und der besonderen Schwere der Schuld des Angeklagten überzeugt. Sie fordern neben einer lebenslangen Haft auch die Sicherungsverwahrung für Catalin C. Sein Verteidiger sieht keine Mordmerkmale verwirklicht und hält eine Verurteilung wegen Totschlags für angemessen.

Die Verhandlung ist für heute beendet. Sie wird am Freitag, 22. Dezember 2017 um 11 Uhr fortgesetzt. Dann wird voraussichtlich das Urteil verkündet.
So begann der Verhandlungstag
Der sechste Verhandlungstag im Mordprozess gegen Catalin C. beginnt mit einer Ankündigung von Richterin Kleine-Cosack mit einem sogenannten rechtlichen Hinweis: Nach Ansicht des Gerichts wäre eine Verurteilung wegen Mordes auch dann möglich, wenn man davon ausgeht, dass alle Schläge gegen den Kopf von Carolin G. und das Würgen vor der schweren Sexualstraftat stattfanden, gegebenenfalls in Tateinheit mit Störung der Totenruhe.

Sie trägt vor, dass es bisher keine Einträge ins Strafregister gibt, auch nicht in Rumänien. C. ist seit dem 3. Juni 2017 in Haft. Damit endet die Beweisaufnahme.

Plädoyer der Staatsanwaltschaft
Dann beginnt Staatsanwalt Tomas Orschitt mit seinem Plädoyer. Er kündigt an, ausführlich und langsam zu sprechen, auch damit Catalin C. alles gut übersetzt bekommen kann. "Vielleicht will er sich dann im letzten Wort noch einmal anders äußern, als bisher", sagt Orschitt.

Er trägt noch einmal die Lebensgeschichte des Angeklagten vor, beschreibt mit wenigen Worten seine Kindheit, Jugend, Schulzeit und Ausbildung. Dann berichtet er knapp von dem Messerangriff auf die Prostituierte in Rumänien im April 2005, bei dem die zuständigen Behörden von einer Notwehrsituation ausgingen. Tomas Orschitt kommt dann auf das Delikt in Kufstein im Januar 2014 zu sprechen, beschreibt den Tatabend, C.s Aufbruch von seinem Lastwagen mit der Hubstange: "Fest entschlossen, ein sexuell motiviertes Tötungsdelikt zu begehen".

"Ihm war bewusst, dass Carolin G. diese Attacke nicht wird überleben können" Tomas Orschitt An der Innpromenande traf er auf die französische Austauschstudentin Lucile K. Mit dem ersten, möglicherweise schon allein tödlichen schweren Schlag ins Gesicht ging die junge Frau zu Boden, C. schlug noch ein zweites Mal zu. "Er zog seine Beute eine Böschung herab", sagt der Ankläger, und beschreibt das Sexualdelikt und K.s Tod, wenige Minuten später.

Im Anschluss beschreibt Orschitt, wie C. an den Kaiserstuhl zog, gibt den Inhalt der Aussage seiner "Stiefschwester" Elisabeta N. wieder. Ab Oktober 2015 war C. bei der Firma Döpke in Endingen beschäftigt, im Dezember zog seine Familie nach, allerdings nur für wenige Monate. "Seinem Arbeitgeber war er ein angenehmer und zuverlässiger Mitarbeiter", sagt Orschitt, bezugnehmend auf die Aussage von Holger Döpke.

Dann kommt Orschitt auf den 6. November 2016 zu sprechen, rekonstruiert den Tatablauf. Er beschreibt, wie Carolin G. den Vormittag verbrachte und kommt dann auf den Angeklagten zu sprechen. "Im Bewusstsein und mit dem Ziel, wie schon 2014 eine gleichgelagerte Tat zu begehen", habe C. sich von der Spedition Döpke auf den Weg in den Wald gemacht. Carolin G. sei ein Zufallsopfer gewesen. War er betrunken? Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ