Erleichterungen für die Ukraine

afp

Von afp

Fr, 12. August 2022

Wirtschaft

Schuldenmoratorium vereinbart.

Die Ukraine hat mit einem großen Teil ihrer Gläubiger ein zweijähriges Schuldenmoratorium vereinbart. Wie Regierungschef Denys Schmyhal am Donnerstag mitteilte, muss die Ukraine bis 2024 keine Zinsen und Tilgungen auf Auslandsschulden in Höhe von 20 Milliarden Dollar (19,4 Milliarden Euro) zahlen. Das Moratorium ermögliche der Ukraine, ihre finanzielle und wirtschaftliche Stabilität aufrechtzuerhalten und zu stärken, erklärte Schmyhal im Onlinedienst Twitter.

Wie das ukrainische Finanzministerium mitteilte, haben 75 Prozent der Kreditgeber der Ukraine dem Moratorium zugestimmt. Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Japan und die USA hatten bereits im Juli einen Zahlungsaufschub für die Ukraine beschlossen. Sie forderten zudem auch andere Gläubiger auf, der Ukraine einen Aufschub bei der Rückzahlung von Schulden zu gewähren. Die Wirtschaft der Ukraine ist seit Beginn des russischen Angriffskriegs stark eingebrochen. Nach Schätzungen der Weltbank könnte das Bruttoinlandsprodukt in diesem Jahr um 45 Prozent zurückgehen.