Feuerwehreinsatz

Erneut stand das Wasser in Hochdorf auf den Straßen

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Di, 21. Mai 2019 um 18:11 Uhr

Freiburg

Auch am Montag musste die Feuerwehr wegen Überflutungen in Hochdorf ausrücken. Bereits am Samstag stand das Wasser in mehreren Straßen im Ortsteil Benzhausen .

Nun war Hochdorf selbst betroffen. Ein erstes Mal musste die Wehr schon am Morgen ausrücken. Ein Keller war vollgelaufen. Danach war sie am Nachmittag in mehreren Einsätzen in der Ortschaft unterwegs, um Keller zu leeren und Straßen zu sichern.

Die genauen Ursachen seien derzeit noch unklar, sagt Roberto Peuker von der Freiburger Feuerwehr. Klar ist aber, dass das Wasser nicht richtig ablaufen konnte. Ortsvorsteher Christoph Lang-Jakob berichtet, dass Starkregen ähnlich wie am Samstag in Benzhausen auch in Hochdorf größere Mengen Schlamm auf die Straßen gespült habe. Er selbst habe in einer halben Stunde einen Niederschlag von 28 Litern gemessen. Der Starkregen spüle dann Schlamm auf die Straßen, der die Abflüsse verstopfen lasse.

Am Montag hat sich Lang-Jakob mit Vertretern der Stadtverwaltung getroffen, um Strategien zu besprechen, wie solche Überschwemmungen zukünftig verhindert werden können. Vor drei Jahren hatten starke Regenfälle Straßen und Keller volllaufen lassen und Schäden von mehr als einer Millionen Euro verursacht. Seitdem sei schon viel geschehen, so Lang-Jacob. In Benzhausen sei die Kanalisation ertüchtigt worden, für Hochdorf stehe das noch aus. Allerdings gebe das allein noch keinen ausreichenden Schutz bei Starkregen. "Da braucht es ein ganzes Bündel an Maßnahmen."