Erster Einsatz für Guilbert?

Peter Cleiß

Von Peter Cleiß

Mi, 10. Februar 2021

Fussball International

Racing Straßburg erwartet Montpellier im Fußball-Pokal.

In der Runde der letzten 64 Mannschaften des Coupe de France greifen nun auch die Proficlubs der Ligue 1 und Ligue 2 in den Pokalwettbewerb ein. Dabei trifft Fußball-Erstligist Racing Straßburg am heutigen Mittwoch im heimischen Meinau-Stadion auf den Ligakonkurrenten HSC Montpellier.

Während Racing in der Meisterschaft seit vier Partien sieglos ist (zwei Remis, zwei Niederlagen), beendeten die Gäste von der Mittelmeerküste durch den 4:2-Heimsieg gegen Dijon eine neun Spiele dauernde Negativserie (drei Remis, sechs Niederlagen) und verteidigten Tabellenplatz elf. Racing-Coach Thierry Laurey muss auf den rot-gesperrten Spielmacher Adrien Thomasson verzichten. Erstmals im Kader könnte Neuzugang Frédéric Guilbert (Aston Villa) stehen. Der für den zu Olympiakos Piräus abgewanderten Kenny Lala ausgeliehene Rechtsverteidiger musste zuletzt eine verpflichtende Quarantänezeit für alle aus England nach Frankreich Einreisenden verbringen.

Das unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindende Pokalspiel beginnt wegen der Live-Übertragung zu ungewöhnlicher Zeit um 14.45 Uhr.