Ertränkt, erschlagen, verbrannt

Gertrude Siefke

Von Gertrude Siefke

Do, 29. März 2012

Offenburg

Arbeitskreis Asyl zeigt den Film "Tritte ins Gesicht" und diskutiert über die Vielschichtigkeit rechter Gewalt.

OFFENBURG. Menschen mit dunkler Hautfarbe haben keine Chance, in eine Disco hineinzukommen; ein indischer Lokalbesitzer wird verprügelt; in Düsseldorf steht die Synagoge nach Anschlägen unter Polizeischutz: Über diesen Alltag in Deutschland wurde im Jahr 2000 ein Film gedreht, den Mitglieder des Arbeitskreises Asyl am Dienstag erneut gezeigt haben. In der Podiumsdiskussion wurde die Vielschichtigkeit des Problems rechter Gewalt deutlich.

Ertränkt, erschlagen, erstochen, verbrannt, überfahren: In dem Streifen "Tritte ins Gesicht: Rechte Gewalt in Deutschland" werden nach jedem Szenenwechsel die Namen und die Todesarten der Menschen eingeblendet, die Nazis zum Opfer fielen. Der Film dokumentiert Geschehnisse in Ost und West, im brandenburgischen Guben wie in Dortmund. "An Aktualität haben diese Bilder nichts verloren", versichert Rechtsanwalt Reinhard Kirpes: Seit 1990 bis heute wurden 182 Männer, Frauen und Kinder ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung