Kommentar

Es wäre auch ohne Fahrverbote gegangen

Roland Muschel

Von Roland Muschel

Mi, 11. Juli 2018 um 22:02 Uhr

Kommentare

Alte Dieselautos dürfen bald in Stuttgart nicht mehr fahren. Hätten Autoindustrie und Politik früher gehandelt, hätten sie das verhindern können.

In Stuttgart gelten ab Januar 2019 die deutschlandweit härtesten Fahrverbote für schmutzige Diesel. Das ist nach dem Richterspruch konsequent, hätte von der Autoindustrie und der Politik aber bei frühzeitigem Engagement verhindert werden können.

Am Dienstag hat die CDU-Landtagsfraktion innovative Angebote zur Reduzierung von Luftschadstoffen präsentiert. Von Nachrüst-Systemen für schmutzige Diesel bis zu Straßenbelägen, die Gase aus der Luft binden, reichte die Palette. Es war ein Markt der Möglichkeiten – und der verpassten Chancen. Fahrverbote in Stuttgart wären nicht nötig, wenn die Autoindustrie ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ