Startschuss für die Jugendarbeit

Volker Münch

Von Volker Münch

Sa, 20. April 2019

Eschbach

BZ-Plus Maja Zill übernimmt eine 50-Prozent-Stelle, um mit Jugendlichen in Eschbach zu arbeiten / Erstes Projekt ist Gestaltung der Räume.

ESCHBACH. Der Vertrag zwischen der Gemeinde und dem SOS Kinderdorf ist unterschrieben, die offene Jugendarbeit kann in Eschbach nun starten: Seit wenigen Tagen ist die 50 Prozent-Stelle mit Soziologin und Erziehungswissenschaftlerin Maja Zill besetzt. In nächster Zeit sollen interessierte Jugendliche zusammen mit der Sozialarbeiterin an der Gestaltung der Räume und an den Öffnungszeiten arbeiten.

Lange wurde im Eschbacher Gemeinderat über die Einführung der offenen Jugendarbeit diskutiert. Sorge bereitete manchen Ratsmitgliedern, ob die Betreuung überhaupt von der Jugend angenommen wird und sich das finanzielle Engagement der Kommune überhaupt lohnt. Am Ende des Entscheidungsprozesses wurde der Einführung der Betreuung zugestimmt. Maja Zill hatte zuletzt in Freiburg ein Masterstudium absolviert und als gebürtige Rostockerin den Schwarzwald, ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ