Ettenheim für Ettenheimerin

Christel Mösch setzt sich besonders für die Sprache ein

Karl Kovacs

Von Karl Kovacs

Fr, 31. August 2018 um 19:26 Uhr

Ettenheim

BZ-Plus Ortenauer Heimatpreis 1998. Landesehrennadel 1999. Heimatehrennadel 2009. Zu den Auszeichnungen, die Christel Mösch bislang erhalten hat, gesellt sich die Heimatmedaille des Landes.

Schon beim Betreten der kleinen Praxis für Fußpflege in der Thomasstraße, die Christel Mösch immer noch mit Herzblut betreibt, wird klar: Hier arbeitet und lebt – Mösch wohnt auch in dem Haus – jemand, für den Heimat mehr als ein Wort ist. "Ohne Heimat kann ich nicht sein. Sie ist mein Leben", sagt sie in alemannischem Dialekt.

Es war irgendwann Anfang Juni, als Christel Mösch einen Brief vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erhalten hatte. "Da haben mir die Knie gezittert, ich hab’ doch nix angestellt", berichtet sie mit einem schelmischen Lachen. In dem Schreiben wurde ihr mitgeteilt, dass sie ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ