Hohlwege sind wertvolle Biotope

Michael Masson

Von Michael Masson

Di, 11. September 2018

Ettenheim

Bei einer von der Stadt angebotenen Exkursion tauchten 56 Wanderer ins Kleinklima der tiefen Einschnitte in Lösswände ein.

ETTENHEIM. Hohlwege sind besonders wertvolle Biotoppe und deshalb auch besonders geschützt. Die Hohlwege rund um Ettenheim sind über die Jahrhunderte durch das Begehen und Fahren entstanden, wobei immer wieder Bodenmaterial gelockert und weggeschwemmt wurde und sich die Wege eingegraben haben. Der Hohlweg in der Verlängerung ist schon auf Kartenmaterial aus dem Jahr 1325 belegt. Er war Ziel einer Exkursion zum bundesweiten Tag des Denkmals am Sonntag.

56 Wanderer hatten sich am Treffpunkt Prinzengarten eingefunden, um auf Einladung der Stadt mehr über Hohlwege zu erfahren. FLE-Stadtrat und Nabu-Mitglied Thomas Ullrich erwies sich als sachkundiger Leiter. Schon vor Jahren hatte er einen vielbeachteten bebilderten Aufsatz über "Hohlwege in der Ettenheimer Vorbergzone" im der Lahrer Schriftenreihe Geroldsecker Land veröffentlicht.

Bei strahlendem Sonnenschein fiel den Besuchern schon zum Einstieg in die Kahlenberggasse auf, dass hier ein für Hohlwege mit ihren steilen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ