Erfahrungen in Ettenheim

Wie es Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt ergeht

Erika Sieberts

Von Erika Sieberts

Mi, 07. März 2018 um 18:45 Uhr

Ettenheim

BZ-Plus Manche Geflüchtete schaffen den Weg in ein Arbeitsverhältnis – auch in Ettenheim. Wir haben Geflüchtete und Arbeitgeber gefragt, was sie als geglückt oder problematisch empfinden.

Andrea Haid, Heimleiterin im Pflege-Centrum Ettenheimer Höh
"Bei uns arbeiten derzeit zwei Geflüchtete: Eine Frau aus Algerien, die im zweiten Lehrjahr ist, und ein Syrer, der kürzlich als ungelernte Kraft angefangen hat. Beides läuft sehr gut." Die Frau habe Blockunterricht in Offenburg und "packt die Schule toll, die ja schon Deutschen einiges abverlangt". Anfangs hätten die Bewohner Vorbehalte wegen ihres Kopftuchs gehabt, das sei aber längst vorbei, sagt Höh. "Jetzt gehört sie dazu und wird geschätzt." Bislang habe sie nur eine Duldung. Höh hofft aber, dass sie bleiben kann, denn in eineinhalb Jahren sei sie eine sehr gute Fachkraft. Der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ