Mutmaßlicher Giftanschlag

EU fordert von Moskau unabhängige Untersuchung von Fall Nawalny

AFP

Von AFP

Di, 25. August 2020 um 08:05 Uhr

Ausland

Die Tonlage verschärft sich: Die Verantwortlichen für den mutmaßlichen Anschlag auf den Kreml-Kritiker Nawalny müssten zur Rechenschaft gezogen werden, fordern EU und Bundesregierung unisono.

Im Fall des mutmaßlich vergifteten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny fordert die EU von Russland eine "unabhängige und transparente Untersuchung". Die Europäische Union verurteile schärfstens den mutmaßlichen Angriff auf Nawalnys Leben, erklärte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Montagabend in Brüssel. Die Berliner Klinik Charité, wo der prominente Kritiker von Russlands Präsident Wladimir Putin behandelt wird, geht nach eingehender Untersuchung von einer Vergiftung des 44-Jährigen aus.
Zuvor hatte bereits die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung