Hoffenheims Serie hält dank Elfmeter an

dpa

Von dpa

Sa, 09. November 2019

1. Bundesliga

2:1-Erfolg im Freitagsspiel der ersten Bundesliga in Köln.

KÖLN (dpa). Weiterer Rückschlag für das Team, drohender Knockout für den Trainer – die Tage von Achim Beierlorzer beim 1. FC Köln scheinen nach einem Last-Minute-K.o. gegen die TSG Hoffenheim gezählt. Nach dem 1:2 (1:0) muss der erst im Sommer verpflichtete Trainer des Bundesligisten weiter um seinen Job bangen. Die Treffer der Hoffenheimer Sargis Adamyan (48. Minute) und Jürgen Locadia per Foulelfmeter (90.+8) besiegelten am Freitag vor 49 100 Zuschauern die bereits achte Niederlage der Kölner im elften Saisonspiel. Das Führungstor durch Jhon Cordoba (34.) war für den FC zu wenig. Dagegen geht es bei den Gästen weiter aufwärts: Der fünfte Sieg in Serie verhalf zumindest den Kraichgauern für einen Tag auf Platz zwei.

Die Kölner waren um Kontrolle bemüht, gingen dabei aber zu ideenlos und zu langsam vor und stellten die Gäste daher kaum vor Probleme. Cordoba brachte das Gastgeber-Team mit einem platzierten Flachschuss aus 20 Metern in Führung. Es war das erste Bundesliga-Tor des Kolumbianers im FC-Trikot im 27. Spiel. Direkt nach Wiederanpfiff verbuchte die TSG drei Chancen binnen drei Minuten und kam durch den kurz zuvor eingewechselten Adamyan zum Ausgleich. Der Foulelfmeter für Hoffenheim nach Videobeweis in der Nachspielzeit, den Locadia verwandelte, besiegelte die vierte Pflichtspiel-Niederlage der Kölner in Serie.