KREISLIGA A SÜD

Joachim Schwende

Von Joachim Schwende

Mo, 04. November 2019

Kreisliga Ortenau

DJK Prinzbach – SG Dörlinbach/Schweighausen 1:1 (1:1). Die Mannschaft von Trainer Markus Lach erkämpfte sich in Prinzbach auf dem kleinen Kunstrasen verdientermaßen einen Auswärtszähler und fuhr damit einschließlich des Nachholspiels am Donnerstag vier Punkte ein. Die Zuschauer sahen eine Partie, in der sehr vieles dem Zufall überlassen war.
Tore:
0:1 J. Singler (7.), 1:1 Ali Sayed Ahmad (14.).
SV Hausach – SG Nonnenweier/Allmannsweier 3:2 (1:2). Der zum zweiten Durchgang eingewechselte Manuel Buchholz machte den Unterschied. Die Zuschauer sahen eine recht ausgeglichene Begegnung mit dem besseren Start für die Hausacher. Der Ausgleich kurz vor Seitenwechsel war verdient. Dann jedoch legte der Gast durch Urs Rockel vor. Doch da war dann ja noch der frische Buchholz, der mit seinen beiden Treffern die Niederlage der SG besiegelte.
Tore: 1:0 Morina (8.), 1:1 Kovacs (40.), 1:2 Rockel (44.), 2:2, 3:2 Buchholz (63./83.).
SV Schapbach – SV Grafenhausen 5:0 (1:0). Das Schlusslicht aus Grafenhausen verkaufte sich zumindest eine Halbzeit lang recht teuer, konnte aber die Schapbacher Führung kurz vor dem Pausenpfiff nicht verhindern. Nach Wiederbeginn folgte durch Krauth das schnelle 2:0 und dann hatte der SVG nicht mehr viel zu bestellen. Die Wolftäler fanden zu der prächtigen Form der letzten Spiele zurück, ließen Ball und Gegner laufen und trafen auch ins Schwarze.
Tore: 1:0 Müller (42.), 2:0 Krauth (49.), 3:0 Müller (72.), 4:0 Krauth (74./FE), 5:0 Weis (86.).
FV Ettenheim – SV Oberweier 3:1 (3:0).
Eine gute erste Halbzeit bot den Rothosen aus Ettenheim die Grundlage, um sich gegen Oberweier an drei Punkten zu bereichern. Nach einer halben Stunde besorgte Jörger das 2:0. Spätestens mit dem dritten FVE-Treffer durch Camara war eine Vorentscheidung gefallen. Ettenheim ließ es nach Wiederbeginn dann gemächlicher angehen, ohne jedoch das Zepter gänzlich aus der Hand zu geben.
Tore: 1:0 Weber (12.), 2:0 Jörger (27.), 3:0 Camara (42.), 3:1 Oertel (82.).

Offenburger FV II – VfR Hornberg 0:2 (0:2). Die Hornberger bleiben weiter in der Spur. Ihnen genügten zwei Treffer im ersten Durchgang durch Schwendemann und Lehmann. Die OFV-Reserve versuche danach zwar alles, blieb aber ohne Erfolg.
Tore: 0:1 Schwendemann (23.), 0:2 Lehmann (42.).
SV Rust II – Spvgg. Schiltach 1:6 (0:2).
Selbst auf eigenem Platz hatte die SV-Reserve gegen Schiltach nichts zu bestellen. Rust half mit zwei Selbsttoren dabei auch noch kräftig mit. Den Sechser-Pack beendete dann Flavius-Nicolae Oprea mit einem lupenreinen Hattrick und schraubte sich mit jetzt 17 Treffern in der Torschützenliste an die Spitze. Der Bezirksliga-Reserve stehen schwere Wochen ins Haus.
Tore: 0:1 Eigentor (25.), 0:2 Datz (43.), 0:3 Eigentor (51.), 1:3 Hauser (57.), 1:4, 1:5, 1:6 Oprea (64./70./86.).