Kurz gemeldet

bz,jun

Von BZ-Redaktion & Helmut Junkel

Mi, 16. September 2020

Landesliga Staffel 3

Akgün geht — Corona-Fall in Radolfzell — Weber wird Wild Wing — Modricker solide — Kottal auf Rang acht

FUSSBALL

Akgün geht

Beim Fußball-Landesligisten FC Bad Dürrheim gibt es zwei herbe Verluste. Mustafa Akgün und Isa Sabuncuo haben den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen. Akgün beendet, geplagt von chronischen Schmerzen, seine Karriere. Die Pause sei zwingend, er wolle aber in den Fußballsport zurückkehren. Isa Sabuncuo begründet seinen Rückzug mit beruflicher Belastung. Er absolviere gerade eine Meister-Ausbildung, "ich habe nicht mehr die Möglichkeit, der Mannschaft im gewünschten Rahmen zu helfen." Bad Dürrheims Vereinschef Benjamin Wildgruber bedauert den Weggang der zwei Leistungsträger. "Beide haben sich würdig von der Mannschaft verabschiedet."

Corona-Fall in Radolfzell

Das Fußball-Verbandsligaspiel zwischen dem FC Radolfzell und dem SC Pfullendorf am kommenden Samstag fällt aufgrund der Corona-Infektion eines Radolfzeller Spielers aus. Der FCR-Kicker hatte in der vergangenen Woche am Training teilgenommen und dort Kontakt mit der Mannschaft. Am vergangenen Wochenende wurde er nicht eingesetzt. Vom Gesundheitsamt Konstanz wurde für insgesamt zehn Spieler des FC Radolfzell häusliche Quarantäne angeordnet.

EISHOCKEY

Weber wird Wild Wing

Der 1,93 Meter große Will Weber verstärkt die Defensive der Schwenninger Wild Wings. Nach zwei Jahren bei den Fischtown Pinguins aus Bremerhaven geht er in Schwenningen in seine dritte DEL-Saison. In seinen ersten beiden Spielzeiten überzeugte der im NHL-Entry-Draft 2007 an Nummer 53 gewählte Linksschütze mit seinen Defensivqualitäten. In Deutschlands Eliteliga hat er bislang 73 Spiele absolviert. "Willi Weber ist ein Spieler, der uns noch gefehlt hat", sagt Sportdirektor Christof Kreuzer über den 31-Jährigen. "Er wird durch seine konsequente Spielweise im Defensivbereich unsere Abwehr stabilisieren."

SKISPRINGEN

Modricker solide

Eine Woche nach dem ersten Deutschlandpokalspringen der Saison 2020/21 waren die baden-württembergischen Skispringer bei einem Alpencup-Wettbewerb erneut auf der Berchtesgadener Kälbersteinschanze gefordert. Anna Jäkle vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg landete auf den Rängen 25 und 21. Quirin Modricker vom SC Hinterzarten erreichte im Auftaktwettkampf der 51 Starter Rang 21 und sprang tags darauf auf den 22. Platz.

E-MOUNTAINBIKE-DM

Kottal auf Rang acht

Mountainbiker Marius Kottal vom Breitnauer Bike-Cases-Merida-Rennstall kurbelte bei der erstmals ausgerichteten deutschen Marathon-Meisterschaft für E-Mountainbikes in Daun auf Rang acht. "Das war einfach großartig", befand der 29-Jährige nach 38 elektrisch unterstützten Kilometern und 900 Höhenmetern auf einer anspruchsvollen Strecke in der Vulkaneifel.