Birgit Lieber vom Dachverband Entwicklungspolitik

Fair kaufen ist kein Almosen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 17. Juni 2019 um 18:33 Uhr

Waldkirch

Ein interessiertes Publikum hörte im Bürgersaal der Stadt Waldkirch den Vortrag: "Alles fair oder was? – Zwei Wege des fairen Handels." Birgit Lieber erläuterte Faktoren und Bedeutung des fairen Handels.

"Viele der Produkte, die wir konsumieren, werden unter schlechten Bedingungen hergestellt, beispielsweise Schokolade oder Handys", berichtete Lieber. Gerade bei der Herstellung von Handys ist es vor allem der Rohstoffabbau, bei dem Arbeitsbedingungen und die Vertreibung von Kleinbauern problematisch sind. "Den Preis zahlt der globale Süden". Paradox sei der Zusammenhang europäischer Überproduktion mit dem Elend etwa in Kamerun: "Hier wurden Kleinbauern mit Entwicklungsgeldern unterstützt und eine Milchwirtschaft aufgebaut, die gut funktionierte. Dann kam die wesentlich billigere Milch aus Europa und viele der Molkereien mussten aufgeben", bemerkte Lieber.
"Wenn ihr gerechte Preise zahlt, könnt ihr eure ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ