Fast 43 000 Euro ersungen

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Di, 21. Januar 2020

Lörrach

Bilanz der Sternsinger-Aktion.

LÖRRACH/INZLINGEN (gra). Das Ergebnis der Sternsinger-Aktion 2020 in der katholischen Kirchengemeinde Lörrach-Inzlingen liegt vor: Insgesamt wurden in den fünf Pfarreien 42 960 Euro ersungen, rund 3200 Euro mehr als im Vorjahr. In St. Bonifatius kamen 8880 Euro zusammen, in St. Fridolin 22 230 Euro, in St. Josef 4100 Euro, in St. Peter 2600 Euro und in St. Peter und Paul 5150 Euro. Insgesamt waren rund 120 Kinder und Jugendliche als Sternsinger unterwegs. Begleitet wurden sie von zirka 40 älteren Jugendlichen und Erwachsenen.

Das Geld geht an das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" in Aachen, das die Aktion deutschlandweit koordiniert, für verschiedene Projekte; Beispielland war in diesem Jahr der Libanon. Unterstützt werden so aber auch Bildungsprojekte für Aids-Waisen in Afrika sowie Kinder in Bolivien, zu denen St. Fridolin Beziehungen hat. Pfarrer Thorsten Becker, Leiter der Kirchengemeinde, dankt im aktuellen "Wegweiser" allen, "die die Sternsinger-Aktion vorbereitet und mit Leben gefüllt haben": den Helfern in den organisatorischen Belangen fürs Betreuen der Sternsinger und natürlich den Kindern und Jugendlichen, die in den Tagen um Dreikönig durch die Straßen in Lörrach und Inzlingen gezogen sind und mit ihren Gebeten und Liedern Spenden gesammelt haben für Kinder in Not.