Damit das Auerhuhn im Schwarzwald überlebt

Jule Arwinski

Von Jule Arwinski

So, 19. August 2018

Feldberg

Der Sonntag Ehemalige Häftlinge entfernen am Notschrei freiwillig Gestrüpp, um für den seltenen und scheuen Vogel bessere Lebensbedingungen zu schaffen.

Auf einem Baumstumpf sitzt ein ehemaliger Häftling, raucht eine Zigarette und lässt sich die Sonne ins Gesicht scheinen. Unter ihm breitet sich eine kleine Waldlichtung aus, dahinter sind Schwarzwald-Gipfel zu sehen. Der Mann gönnt sich eine Pause von seiner anstrengenden Arbeit. Zusammen mit zwei anderen ehemaligen Häftlingen und Rainer Großhans vom Freiburger Bezirksverein für soziale Rechtspflege, der die Strafentlassenen betreut, hat er seit dem frühen Vormittag Gestrüpp zur Seite geschafft, kleine Bäume abgeschnitten und Wege im Gebüsch freigemacht. Deutlich kann man sehen, was die Gruppe während der vergangenen Tage geschafft hat. Links öffnet sich eine kleine Waldlichtung, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ