"Eine einzigartige Erfolgsgeschichte"

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Mo, 19. Dezember 2011

Feldberg

Politiker und Macher feiern den zehnjährigen Geburtstag des Hauses der Natur und betonen seine wachsende Bedeutung.

FELDBERG. Das "Haus der Natur" auf dem Feldberg schreibt eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Als siebtes und mit 4226 Hektar größtes Naturschutzzentrum in Baden-Württemberg am 14. Dezember 2001 eröffnet, entwickelte es sich zu einer unverzichtbaren Umweltbildungseinrichtung. Bei der Feier zum zehnjährigen Bestehen am Samstag würdigte Minister Alexander Bonde vom Stuttgarter Ministerium für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz dieses "Flaggschiff im Netzwerk von Natur- und Umweltschutz."

Professor Ernst Ulrich von Weizsäcker betonte in seinem Festvortrag die Verantwortung für den Erhalt der außerordentlichen Vielfalt an Arten und Lebensräumen im Naturschutzgebiet Feldberg. Dr. Stefan Büchner, Leiter des Naturschutzzentrums Südschwarzwald hielt eine Rückschau von der Eröffnung bis in die Gegenwart. Das Naturschutzzentrum ist als gemeinnützige Stiftung organisiert. Hauptaufgaben sind die Pflege und Betreuung des Naturschutzgebiets sowie die Information der Besucher auf dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ