Jasmin Kaiser hört auf

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Fr, 24. Mai 2019

Frauenfussball

Letztes Heimspiel des SV Titisee mit der Trainerin.

FUSSBALL-LANDESLIGA, FRAUEN (off). SV Titisee – FV Marbach (Sonntag, 13 Uhr). Nach zweieinhalb Jahren coacht Jasmin Kaiser am Sonntag das Frauenteam des SV Titisee letztmals in einem Heimspiel. "Die Arbeit als Trainerin hat mir wahnsinnig Spaß gemacht. Die Mädels verdienen die Zeit, die ich nicht mehr habe, weil ich mich beruflich selbstständig gemacht habe", sagt die Malermeisterin, "die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber ich brauche eine Pause". Kaiser trainiert den SV Titisee zusammen mit Frank Furtwängler, der weitermachen und künftig von der Spielerin Sophia Maalaoui unterstützt wird.

Im Saisonendspurt kommt es knüppeldick für die Seemerinnen. Sie treffen am Sonntag auf den Tabellenzweiten Marbach, der vom ehemaligen Titisee-Coach Holger Rohde trainiert wird, und eine Woche später auf den Meister SV Deggenhausertal. In der Hinrunde verlor Titisee in Marbach knapp mit 1:2. Kaiser rechnet wieder mit einem engen Match: "Der Gegner steht hinten sehr gut und schaltet schnell um. Das müssen wir unterbinden. Mein Team hat zuletzt einiges gelernt und das wollen wir umsetzen."