Hellhörig und immer hungrig

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Mi, 28. Juli 2010

Freiburg Mitte

VEREINT IM VEREIN: Der Verein Planetenkinder zeigt, wie es sich anfühlt, eine Fledermaus zu sein.

HERDERN/INNENSTADT. Wie fühlt es sich an, eine Fledermaus zu sein? Wenn man nichts sieht, aber umso besser hört, und man immer auf der Suche nach etwas zu essen ist? Falk Boehm (12) hat’s ausprobiert. Ein paar Minuten lang. Eva Kohlhepp vom Verein Planetenkinder hat ihm die Augen verbunden. Und die anderen aus seiner 6. Klasse haben Motten, die man jagen kann, und Wände, gegen die man beim Fliegen prallen kann, gespielt. Eine von vielen Ideen, wie Kinder von den Mitgliedern des Vereins Planetenkinder an die Natur herangeführt werden.

Falk steht in der Mitte im Flur des Friedrichgymnasiums in Herdern, um ihn herum sind die anderen aus seiner Klasse. Ein paar von ihnen werden zu Motten, als Eva Kohlhepp Falk ein Tuch um seine Augen bindet. Falk versucht, ihnen nachzulaufen, er klatscht immer wieder schnell in die Hände. So ähnlich klingt es, wenn Fledermäuse rufen – aber kein Mensch kann das mit bloßen Ohren hören. Die "Motten" klatschen ebenfalls, sie werfen das Echo ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ