Zur Navigation Zum Artikel

Wiedersehen!

Die Geschichte der Fliegerei in Freiburg reicht 110 Jahre zurück

Vom Exerzierplatz zum Flugplatz: Die Geschichte der Fliegerei in Freiburg begann 1907 mit der Gründung des Breisgauvereins für Luftschifffahrt. Der erste Tower ist heute Teil des Uni-Areals.

  • Um das Jahr 1930 entstand die historische Aufnahme des Freiburger Flugplatzes. Der Tower mit dem Hangargebäude (rechts) ist 1928 errichtet worden. Links befindet sich die Firma Tormin (Ford-Autohändler und Werkstatt). Ansonsten sieht man viel freies Feld, da mit dem Bau der Mooswaldsiedlung erst 1932 begonnen wurde. Im Hintergrund ist der Jüdische Friedhof erkennbar. Foto: archiv Hans Sigmund

Ängste vor den metallenen Vögeln gab es in der Anfangsphase der Freiburger Fliegerei zuhauf: Die Gegner fürchteten "das Getöse des hundertpferdigen Motors", doch die Faszination für die Luftfahrt überwog letztlich. Scharen von Leuten staunten über Flugschauen mit dem Union-Pfeil-Doppeldecker, der Kunststücke wie "Überstürzen seitwärts" und "Abrutschen auf dem Schwanz" konnte. Die ältesten erhaltenen Gebäude sind die 1913 errichteten Fliegerkasernen, welche heute noch stehen ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ