Wiedersehen!

Die Restauration „Bratwurstglöckle“ war als Gaststätte in der Vorstadt Neuburg einst sehr bedeutend

Manfred Gallo

Von Manfred Gallo

Mo, 30. März 2015

Freiburg Nord

WIEDERSEHEN! Die Restauration "Bratwurstglöckle" war als Gaststätte in der Vorstadt Neuburg einst sehr bedeutend.

HERDERN-NEUBURG. Stadtbildprägend war einst das aufgestockte Gebäude Kaiserstraße 3 an der Ecke zur Ludwigstraße mit der Restauration "Zum Bratwurstglöckle". Auf dem Grundstück, das nach dem Zweiten Weltkrieg die Adresse Habsburgerstraße 119 erhalten hat, befinden sich heute die Spielothek "Monte Carlo" und die Kneipe "Zum alten Hut".

Ursprünglich hatte das Eckhaus in der Vorstadt Neuburg nur zwei Stockwerke und ein Satteldach. Erster Besitzer war 1830 der selbständige Maurermeister Alois Meißburger, der das Haus im Hinblick auf seine berufliche Tätigkeit wohl auch errichtet und 1833 an den Bierbrauer Josef Kuenzer verkauft hat. Josef Kuenzer behielt das Haus mehr als drei Jahrzehnte und verkaufte es im Sommer 1870 für 11 500 Gulden an den Wirt und Schweinemetzger Carl Willmann. Spätestens nach diesem Besitzerwechsel gab es in dem Gebäude eine Gaststätte, die allerdings noch keinen besonderen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ