Märkte in Freiburg (11)

Der Wiehremer Bauernmarkt erfüllt viele Wünsche

Anja Bochtler

Von Anja Bochtler

Fr, 15. September 2017

Freiburg

Der Wiehremer Bauernmarkt bietet neben einem breiten Basisangebot auch rare und feine Besonderheiten

WIEHRE. Ganz klar – der "Wiehremer Bauernmarkt" am Alten Wiehrebahnhof ist beliebt. Überall schlendern Menschen herum, an mehreren der bis zu 30 Stände bilden sich Schlangen. Hier gibt’s alles, was sich Marktfans wünschen: Gemüse, Obst, Käse und Wurst – jeweils mehrfach, in konventionellen und besonders breit gefächert auch in Bio-Varianten – sowie Brot, Nudeln, Blumen, Fisch, Oliven, Honig, frisch gepressten Orangensaft und Waffeln. Ab und zu verkauft Rotraud Ilkes sogar selbstgestrickte Socken.

Die Menschen hier mögen ihren Markt. Aber die Händlerinnen und Händler lassen sich auch extra viel einfallen, damit sich das nicht ändert. Das ist besonders beim Obst und Gemüse wichtig, wo rund zehn Stände um Kunden konkurrieren. Agnes Jörger und ihr Mann Otto Schwarz, die in Kenzingen ihre Landwirtschaft und den Wonnentäler Bauernladen betreiben, haben darum ein immer größeres Angebot an Eingemachtem entwickelt: Himbeersirup, Tomaten im Glas, Bärlauchpesto mit Schafskäse oder der "Veggy-dream"-Brotaufstrich mit Aubergine und Paprika bringen auch im Winter ein Stück Sommer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ