Gefahrenstelle

Busse biegen auf falscher Spur ab und bringen Radler in Bedrängnis

Thomas Jäger

Von Thomas Jäger

Do, 30. August 2018 um 10:26 Uhr

Freiburg

Im Freiburger Stadtteil Mooswald biegen Busse von einer Geradeaus-Spur rechts ab und kreuzen damit einen Radweg. Die Stadt Freiburg hat das genehmigt, weil der Bus sonst buchstäblich nicht die Kurve kriegt. Doch die Verkehrspolizei sieht eine gefährliche Situation für Radler.

An der Einmündung der Elsässer Straße in die Berliner Allee gibt es für geradeaus fahrende Radler eine eigene Spur links neben der Rechtsabbiegerspur für Autos. Doch die Gelenkbusse der VAG, die dort unterwegs sind, nutzen an der Ampel erst die Geradeausspur und biegen mitten auf der Kreuzung rechts ab. Dabei kreuzen sie den Radweg und sorgen so für Gefahrensituationen. Entstanden ist diese Lage erst durch den Umbau des Bereichs im Zuge des Messetram-Baus. Die Polizei sieht durchaus eine Gefährdung, die Stadt keine Alternative.



Wie schnell Radler an dieser Stelle in Bedrängnis kommen, hat BZ-Leser Daniel Schmitz-Buchholz, der auf das Problem aufmerksam machte, selbst erlebt. "Bei mir war es tatsächlich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ