300 Jahre Altkatholische Kirche St. Ursula

Gerhard M. Kirk

Von Gerhard M. Kirk

Sa, 18. September 2010

Freiburg

Die Kirche St. Ursula ist 300 Jahre alt – und das wird am Sonntag gefeiert.

Diese Kirchen-Geschichte ist voller Witz. Ein Beispiel gleichsam barock verschnörkelter Ironie. Denn erstens verbirgt sich hinter der unscheinbaren gelben Mauer an der Rathausgasse einer der schönsten Rokoko-Räume des gesamten Breisgaus. Zweitens ist St. Ursula die römischste Kirche in Freiburg samt Umgebung – und gleichzeitig seit 116 Jahren der Ort, an dem die alt-katholische Gemeinde ihre Gottesdienste feiert (die sich 1870 von der Römisch-Katholischen Kirche trennte, als die mit einem Dogma den Papst unfehlbar machte). Drittens entbehrt es nicht einer gewissen Komik, dass ausgerechnet diese Kirche Wirren und Kriege dreier Jahrhunderte überstanden hat, obwohl es sie eigentlich gar nicht hätte geben sollen.

Als nämlich die Ordensgemeinschaft der Ursulinen im 17. Jahrhundert sich in Freiburg ansiedeln wollte, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ