Bremsung

86-Jährige stirbt nach Sturz in Linienbus im Freiburger Stadtteil Haslach

dpa, bz

Von dpa & BZ-Redaktion

Sa, 23. März 2019 um 13:11 Uhr

Freiburg

Nach einem Sturz in einem Linienbus ist eine 86 Jahre alte Frau in Freiburg gestorben. Laut Polizei hatte der Bus heftig gebremst, um einen Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug zu vermeiden.

Der Unfall hat sich am Freitag im Freiburger Stadtteil Haslach ereignet. Auf den ersten Blick habe die Frau nach dem Sturz nur leicht verletzt gewirkt, erklärte die Polizei am Samstag. Schon kurz danach sei es ihr jedoch immer schlechter gegangen. Ein Rettungswagen brachte die 86-Jährige in ein Krankenhaus, wo sie etwa eine Stunde später starb.
Die Polizei sucht nun Zeugen für den Beinahe-Unfall des Busses – vor allem auch einen größeren weißen Kastenwagen. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Freiburg telefonisch unter 0761/882-3100 entgegen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Bus der Linie 14 auf der Staufener Straße in Richtung Scherrer-Platz gefahren. Das weiße Fahrzeug sei aus der Wiesneckstraße gekommen, so die Polizei. Um einen Unfall zu vermeiden, hatte der Linienbus stark abgebremst, dadurch kamen zwei Mitfahrer im Bus zu Fall. Eine bislang unbekannte Person wurde dabei vermutlich leicht verletzt, sie habe sich kurz darauf unerkannt entfernt. Bei der zweiten, gestürzten Person handelt es sich um die 86-jährige Frau.