Schlösser geknackt

Ab sofort gibt es 600 Radparkplätze weniger vor der Freiburger UB

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mo, 05. November 2018 um 21:29 Uhr

Freiburg

Die Räder vor der UB sind abgeräumt, die Bahn ist frei für die Rottecktram. Ersatzbügel gibt es, aber es sind zu wenige – zumal die Absperrung um die UB-Fassade dieses Jahr nicht mehr wegkommt. In der Rad-Tiefgarage ist allerdings Platz.

Wo sich neulich noch geschätzt 600 Fahrräder drängten, herrscht am Montagmorgen gähnende Leere zwischen Absperrzäunen. Um kurz nach 7 Uhr waren Mitarbeiter des Garten- und Tiefbauamts (GuT) angerückt. Ihr Kommen war angekündigt, die meisten Besitzer hatten ihre Räder schon entfernt. Sechs Velos konnte das Räumkommando abgeschlossen auf die Seite stellen, 16 brachte es nach dem Schlossknacken zum Mundenhof, wo sie ein halbes Jahr eingelagert werden. "Das lief wirklich gut", bilanziert danach Amtsleiter Frank Uekermann.

Was nicht so gut läuft, ist ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ