Landgericht Freiburg

Akten liegen gelassen – Staatsanwalt erhält Haftstrafe

Peter Sliwka

Von Peter Sliwka

Fr, 26. Februar 2016 um 10:39 Uhr

Freiburg

Ein Freiburger Staatsanwalt lässt Akten einfach liegen. Straftäter kommen deshalb davon. Nun ist der Jurist zu verurteilt worden. Zudem verliert der 55-Jährige seinen Beamtenstatus.

Wegen Rechtsbeugung in Tateinheit mit Strafvereitelung im Amt in sechs Fällen hat das Landgericht Freiburg einen 55-jährigen Staatsanwalt zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt. Das Gericht hat festgestellt, dass das vorsätzliche Nichtbearbeiten von Akten und Verzögern der Bearbeitung ein strafbares Unterlassen ist. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ