Gedenken

Am 9. November wurde auch in Freiburg an die Progromnacht erinnert

Julia Littmann

Von Julia Littmann

Fr, 11. November 2016

Freiburg

Mahnen und Gedenken zu jüdischem Leben in Freiburg fanden in diesen Tagen gleich mehrfach statt: Zum einen boten die Einheitsgemeinde und die liberale Gescher-Gemeinde am 9. November diverse Veranstaltungen zur mahnenden Erinnerung an die Reichspogromnacht, in der 1938 auch die Freiburger Synagoge zerstört wurde.

Zum anderen hatten die jüdischen Gemeinden und einige Privatpersonen für den gestrigen Donnerstag zu einer Protestversammlung vors Theater eingeladen: Man wollte gemeinsam gegen das Vorgehen der Stadt in Sachen Fundamentfragmente protestieren.

Mit jeweils unterschiedlichen Vortragsveranstaltungen, einer gemeinsamen Gedenkveranstaltung und wiederum getrennten musikalischen Veranstaltungen am Abend hatten am Mittwoch die beiden Freiburger jüdischen Gemeinden und ein großes Bündnis von Kirchen und Zivilgesellschaft die Erinnerungsfeier an die Pogromnacht am 9. November 1938 begangen. Etwa 400 Menschen hatten sich zur zentralen Veranstaltung vorm Gemeindezentrum der Einheitsgemeinde zu Reden, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ