Applaus fürs Sozialticket im Freiburger Gemeinderat

Sina Gesell

Von Sina Gesell

Mi, 11. Mai 2016

Freiburg

Mit breiter Mehrheit und vor mehr als 50 Zuhörern hat der Freiburger Gemeinderat am Dienstag der Einführung eines Sozialtickets zugestimmt. Der Antrag der CDU-Fraktion, die Entscheidung bis zu den Beratungen des Doppelhaushalts 2017/18 zu verschieben, wurde mit ebenso großer Mehrheit abgelehnt.

Mit breiter Mehrheit und vor mehr als 50 Zuhörern hat der Freiburger Gemeinderat am Dienstag der Einführung eines Sozialtickets zugestimmt. Der Antrag der CDU-Fraktion, die Entscheidung bis zu den Beratungen des Doppelhaushalts 2017/18 zu verschieben, wurde mit ebenso großer Mehrheit abgelehnt.

Beim Sozialticket handle es sich um eine finanzielle Größenordnung, über die man nicht zwischendurch entscheiden könne, begründete Klaus Schüle den Verschiebungsantrag. Der Vize-Fraktionschef der CDU wies auf "schwierige Haushaltsplanungen" hin. Für Michael Moos, Sprecher der Unabhängigen Listen (UL), wäre eine Vertagung ein "fatales Signal", zumal dem Thema eine lange Diskussion vorausging. Der Großteil der Stadträte sah dies genauso und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ