Bombenalarm am Bahnhof

Carolin Buchheim und Martin Herceg

Von Carolin Buchheim & Martin Herceg

Do, 23. Oktober 2014

Freiburg

Polizei räumt Gebäude und sperrt die Bismarckallee / Zugverkehr stundenlang unterbrochen.

Eine Bombendrohung gegen den Freiburger Hauptbahnhof hat am Mittwochnachmittag für gut zwei Stunden den Fern- und Nahverkehr lahm gelegt. Kurz nach 14 Uhr klingelte nach Angaben der Polizei in einem im Bahnhof gelegenen Café das Telefon. Der Anrufer drohte, um 15.30 Uhr eine Bombe zu zünden. Das Bahnhofsgebäude wurde evakuiert, die Züge über die Güterbahnstrecke umgeleitet. Gegen 16 Uhr gab es Entwarnung, der Zugverkehr normalisierte sich erst nach und nach.

Wenige Minuten nach dem Eingang der Bombendrohung waren die ersten Einsatzkräfte der Polizei beim Hauptbahnhof. Sie sperrten die Bismarckallee für den Verkehr und begannen mit der Räumung des gesamten Hauptbahnhofs nebst Tiefgaragen und Türmen. Hunderte Menschen wurden in Sicherheit gebracht: Reisende, Mitarbeiter betroffener Unternehmen. Kitteltragende Teams örtlicher Arztpraxen und Menschen in Sportkleidung, die in einem Fitnessstudio im Bahnhofsgebäude ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ