Bundestagswahl 2013

CDU-Kandidat Matern von Marschall: 51 Prozent im ersten Wahlgang

Thomas Goebel

Von Thomas Goebel

Mo, 29. Oktober 2012

Freiburg

Die CDU-Mitglieder haben sich klar entschieden: Matern von Marschall ist ihr Bundestagskandidat im Wahlkreis Freiburg.

Die CDU-Mitglieder haben sich klar entschieden: Matern von Marschall ist ihr Bundestagskandidat im Wahlkreis Freiburg. Der Unternehmer aus March setzte sich schon im ersten Wahlgang mit 51 Prozent der Stimmern gegen seine beiden Mitbewerber, die Freiburger Stadträtin Sylvie Nantcha und den Freiburger Rechtsanwalt Erik Pauly, durch. Mit einem erkennbar konservativen Profil wolle er den Wahlkreis nach 15 Jahren von der SPD zurückerobern, kündigte von Marschall an.

"Wir wollen endlich wieder einen konservativen Abgeordneten in Berlin", rief von Marschall gleich zu Beginn seiner Bewerbungsrede am Freitagabend den CDU-Mitgliedern entgegen, die sich in der Ihringer Kaiserstuhlhalle an langen Tischen zwischen Basketballkörben und Sprossenwänden niedergelassen hatten.

Matern Freiherr Marschall von Bieberstein ist 50 Jahre alt. Der gelernte Verlagskaufmann hat Romanistik ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ