Damit der Job nicht krank macht

Petra Völzing

Von Petra Völzing

Do, 18. August 2011

Freiburg

Auch immer mehr kleine und mittlere Unternehmen im Raum Freiburg tun bewusst etwas für die Gesundheit ihrer Leute.

Auf mehreren Bildschirmen über dem Schreibtisch leuchten Bilder, Grafiken und Datenreihen. Davor sitzt Matthias Link und streckt den Rücken. Mit seiner Zwei-Personen-Firma "Digitale Archäologie" ist der Spezialist für 3-D-Visualisierungen auf Wachstumskurs. Das bedeutet viel Arbeit – oft bis spät in die Nacht. Dass ein solcher Arbeitsstil nicht eben förderlich für die Gesundheit ist, weiß er. "Es würde ja schon reichen, alle paar Stunden eine Runde spazieren zu gehen", sagt Link, aber das sei in der Praxis schwer umzusetzen.

Die Einsicht, dass man auch am Arbeitsplatz etwas die Gesundheit nicht vergessen darf, bricht sich Bahn. In Freiburg investieren mehr und mehr Unternehmen in das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter. "Wir wollen als Arbeitgeber attraktiv sein", sagt Jutta Kraft, Personalleiterin bei der Versicherungsmakler Südvers in Au, "ein gutes Gehalt und eine interessante Tätigkeit reichen da heute nicht mehr aus." Das Unternehmen hat nun eine umfassende Gesundheitsinitiative gestartet.

Zum ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ