Wiedersehen!

Dampfzüge in der Lorettostraße – das gab es einst wirklich

Carola Schark

Von Carola Schark

Mo, 13. Mai 2013 um 00:00 Uhr

Freiburg

Mit seinem architektonischen Stilmix stand ein Gebäudekomplex in der Unterwiehre einst direkt an den Gleisen.

Bis zum Herbst 1991 standen auf dem Grundstück des heutigen Edith-Stein-Hauses zwei alte Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Auf dem historischen Foto von 1930 stehen die Anwesen Lorettostraße 22 und 24 im Hintergrund. Vorn ist der bis 1934 genutzte Bahnübergang der Höllentalbahn zu sehen. Auf der Fassade des Hauses Nummer 24 erkennt man den Schriftzug "Reicherts Wäscherei und Glanzbügelgeschäft." Ein dunkler Lieferwagen mit weißer Werbeaufschrift brachte die Wäsche zu den Kunden.

Die 1879 errichteten Gebäude Nummer 22 und 24 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ