Dank Botellon durfte Thurn klagen

Christian Rath

Von Christian Rath

Fr, 24. Juli 2009

Freiburg

Freiburger Doktorand kämpfte gestern vor Mannheimer Gericht gegen die beiden Freiburger Alkoholverbote

Der Freiburger Doktorand John Philipp Thurn kann zumindest mit einem Teilerfolg rechnen. Der Verwaltungsgsgerichtshof Mannheim ließ bei der gestrigen mündlichen Verhandlung durchblicken, dass wohl zumindest die sogenannte Randgruppentrink-Verordnung rechtswidrig ist. Beim Alkoholverbot im Bermuda-Dreieck kann die Stadt noch hoffen (siehe den Bericht auf "Land und Region").

Zunächst wurde über die Zulässigkeit der Verordnung verhandelt, die das Gruppentrinken in der Öffentlichkeit verbietet, wenn es geeignet ist andere zu stören. Die Verhandlung begann für Thurn mit einem Schreck.

Das Gericht stellte in Frage, ob er überhaupt gegen diese Verordnung klagen könne. Die Stadt betonte, dass das öffentliche Trinken von Leuten wie ihm keine Polizeieinsätze ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ