Probleme

Das neue Freiburger Rathaus kämpf mit Kinderkrankheiten

Simone Höhl und Elena Dreher

Von Simone Höhl & Elena Dreher

So, 14. Januar 2018 um 12:28 Uhr

Freiburg

BZ Plus Zu kalt, zu schlechter Handyempfang, kein öffentliches WLAN: Das neue Verwaltungsoval im Stühlinger kämpft mit Kinderkrankheiten

Knapp ein halbes Jahr nach dem Bezug leidet das Riesenrathaus noch unter Kinderkrankheiten. Der Handyempfang ist teils schlecht und zum Beispiel im Bürgerservicezentrum nicht vorhanden. Abhilfe ist nicht möglich, weil ein Ratsbeschluss Mobilfunkmasten auf städtischen Gebäuden nahe Kitas verbietet. Rathausmitarbeiter haben zudem Toiletten vermisst und sich über das Raumklima beschwert. Das zuständige Amt hat einen Bauphysiker mit Behaglichkeitsmessungen beauftragt.

Zu kalt war es vielen Beschäftigten im neuen Rathaus. Das Amt für Gebäudemanagement erhöhte die Temperatur, trotzdem frieren noch einige. "Obwohl Messungen 21 bis 23 Grad zeigten", sagt Rathaussprecherin Petra Zinthäfner. Dann wurde auf Luftströmungen getippt, aber daran liege die Unbehaglichkeit nicht: "Man ist noch am Rätseln." Das Amt reguliert und beobachtet, wie die High-Tech-Haustechnik auf Außentemperaturen reagiert – vom Einzug im Hochsommer bis zu Minusgraden im Winter. Vor einigen Wochen schaltete das Amt den ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ