Spectral-Gebäude

Bamf-Außenstelle eröffnet: Asylverfahren in Freiburg sollen schneller werden

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Mo, 06. Juni 2016 um 09:55 Uhr

Freiburg

Das frühere Gebäude der Firma Spectral in Freiburg wird zum Dreh- und Angelpunkt der Asylpolitik: Hier werden nicht nur Flüchtlinge untergebracht – sondern auch die Menschen, die die Asylverfahren organisieren. Die Außenstelle ist nun eröffnet.

Von Montag beziehen die Mitarbeiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) die neue Außenstelle im einstigen Sitz der Firma Spectral. Es wird die offizielle Bamf-Außenstelle für Südbaden. Ziel ist es, dass keine Flüchtlinge aus der Freiburger Erstaufnahmestelle für Registrierung, Gesundheitscheck und Antragstellung extra nach Karlsruhe, Donaueschingen oder Heidelberg fahren müssen. Bis Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres will auch das Regierungspräsidium im Spectral-Gebäude seinen zweiten Freiburger Erstaufnahmestandort eröffnen.

Flüchtlinge müssten für einzelnen Verfahrensschritte nicht reisen
Der Vorteil dieser Ballung: Alle Asylverfahrensschritte, im Idealfall auch die Anhörung, sollen dann innerhalb weniger Tage zentral an einem Ort über die Bühne gehen, wie bereits in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ