Stadttheater

Die Passage 46 im Theater Freiburg wird zur Theaterbar

Fabian Vögtle

Von Fabian Vögtle

Mo, 16. September 2019 um 10:05 Uhr

Gastronomie

BZ-Plus Die "Passage 46" heißt jetzt "Theaterbar" und hat mit den Brüdern Vincenzo und Nicodemo Esposito wieder externe Pächter. Sie haben die Räume umgestaltet, die "Boom Boom-Bar" ist nun weg.

Die neue Spielzeit am Stadttheater bringt einen neuen Namen. Die "Passage 46" heißt nun "Theaterbar". Die in der Szene bekannten Brüder Vincenzo und Nicodemo Esposito haben als externe Pächter die Abend- und Nachtgastronomie übernommen und die Räume, die auch das Foyer für Kleines Haus und Kammerbühne sind, in der Sommerpause umgestaltet.

"Wir verstehen uns als Teil des Theaters", sagt Vincenzo Esposito bei einem Pressegespräch kurz vor der Eröffnung am Samstag. Dazu gehört neben dem simplen Namen die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ