UFF

Die Unabhängige Frauen stellen Kommunalwahlliste auf

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Di, 18. Februar 2014

Freiburg

Seit 20 Jahren sitzt eine Vertreterin der Unabhängigen Frauen Freiburg (UFF) im Gemeinderat. Nun hat sich die Liste zum Ziel gesetzt, bei der Kommunalwahl am 25. Mai ein zweites Mandat zu erringen. Als Spitzenkandidatin geht wieder Stadträtin Irene Vogel ins Rennen. Sie gewann bei der Mitgliederversammlung der UFF am vergangenen Freitagabend die Stichwahl gegen die Soziologin Ina Schmied-Knittel.

Bei den Listen von CDU, SPD und FDP liegt der Frauenanteil bei 48 Prozent, Grüne und Linke Liste haben jeweils zur Hälfte Männer und Frauen aufgestellt, während auf der neuen Liste "Freiburg lebenswert" der Frauenanteil knapp 40 Prozent beträgt. Wesentlich schlechter ist die Frauenquote im aktuellen Gemeinderat: In dem 48-köpfigen Gremien sitzen nur 16 Frauen (33,3 Prozent). Im Gegensatz dazu liegt der Frauenanteil in der Freiburger ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ