Donnerstag soll Veggietag sein - weltweite Aktion erreicht Freiburg

aly

Von aly

Do, 16. August 2012

Freiburg

Von San Francisco über Sao Paolo bis Freiburg: Der "Veggieday" (Vegetariertag) ist eine weltweite Aktion. Hier in Freiburg wird er seit 2011 von der Initiative "Ma(h)l vegetarisch" beworben.

Unterstützer sind unter anderem Greenpeace, die Slowfood-Bewegung und die Freiburger Bürgerstiftung. Annette Aly sprach mit Adelheid Hepp, Stadträtin der Grünen und Aktive, über Sinn, Ziel und Erfolg des Veggietages.

BZ: Frau Hepp, "Donnerstag ist Veggietag", ist das Motto der Initiative. Klären Sie uns auf. Manche kennen vielleicht nur "Freitags gibt’s Fisch" oder "Was auf den Tisch kommt, wird gegessen".
Adelheid Hepp: Genau darum geht es. Es soll eine Selbstverständlichkeit werden, mindestens ein Mahl die Woche ohne Fleisch zuzubereiten. Es darf natürlich gerne jeder Tag sein. Wichtig ist zu erkennen, was auf den Tisch kommt und vor allem, woher es kommt. Um Bekehrung zum Vegetarismus geht es eben gerade nicht. Aber um Einsicht ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ