Ein Labyrinth mit Warzen

Gerhard M. Kirk

Von Gerhard M. Kirk

Fr, 31. Oktober 2008

Freiburg

Zwei Dutzend Kleine und Große zwischen sieben und 70 Jahren entdecken miteinander Zeiträume

Ziemlich chaotisch sieht’s aus im Werkraum des Stadttheaters. Was ganz natürlich ist. Denn hier geht es um Zeit, um Wünsche, um ein Labyrinth – und an all dem arbeiten auch noch mehrere Generationen gleichzeitig. Genau so soll es sein bei diesem Mehrgenerationen-Kunst-Projekt "Zeiträume". Sie zu entdecken, dazu haben zum ersten Mal miteinander die Jugendkunstschule und das Theater eingeladen. Und jetzt haben sie das Durcheinander.

Die sieben Jahre jungen Lilli Götz und Hanna Pöschel mantschen aus Zeitungen, Butterbrotpapier und Kleister faustgroße Warzen. Die pappen sie dann an zwei Wände des neun Meter langen und 7,50 Meter breiten Labyrinths, die den Gegenwartsraum begrenzen, der eben auch als Gegenwarzraum zu verstehen sein könnte. In ihm wird ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ