1,98 Millionen Abfindung

Fall Friedl wirft viele Fragen auf

Christian Rath

Von Christian Rath

Di, 24. Februar 2009 um 21:14 Uhr

Südwest

Einen Beamten zu entlassen, ist schwierig. Der ehemalige Freiburger Chefarzt Hans Peter Friedl kassiert so eine Abfindung von knapp zwei Millionen Euro. Christian Rath beantwortet Fragen, die der Vorgang aufwirft.

Eine Kassiererin kann wegen 1,30 Euro fristlos gekündigt werden. Warum ist das bei einem Arzt, der wegen vorsätzlicher und fahrlässiger Körperverletzung strafrechtlich verurteilt wurde, nicht möglich?
Den Unterschied macht der Beamtenstatus aus. Bei der Angestellten ist die Verdachtskündigung schon bei kleinen Verfehlungen möglich. Das ist bei einem Beamten nicht so leicht.

Wann kann ein Landesbeamter entlassen werden?
Wenn er ein schweres ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ