Polizeistatistik

Freiburg bleibt die Hauptstadt der Kriminalität im Land

Joachim Röderer (aktualisiert um 17.45 Uhr)

Von Joachim Röderer (aktualisiert um 17.45 Uhr)

Di, 21. März 2017 um 11:35 Uhr

Freiburg

Die Lage hat sich nicht entscheidend verändert: Freiburg hat weiter die höchste Kriminalitätsrate in Baden-Württemberg. Immerhin ist die Zahl der Straftaten leicht gesunken – auch bei den Gewaltdelikten.

Sie liegt aber weiter über dem Zehn-Jahres-Durchschnitt. Deswegen sieht die Polizei auch noch keine Trendwende bei der Belastung durch Kriminalität. Die Zahl der ausländischen Tatverdächtigen stieg auf 43,8 Prozent. Auch rund 1750 Asylbewerber wurden als Tatverdächtige ermittelt – das ist eine Zunahme von 50 Prozent gegenüber 2015.

Polizei sieht noch keine Trendwende
Zum Dauerthema "Sicherheit in der Stadt" lieferte die Polizei nun die aktuellen Zahlen aus der offiziellen Kriminalitätsstatistik für 2016. "Das subjektive Unsicherheitsgefühl, das viele Bürger ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ