Wie helfen?

Freiburg: Hilfsangebote für Flüchtlinge laufen ins Leere

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Sa, 10. Oktober 2015 um 13:09 Uhr

Freiburg

Die Solidarität der Freiburger ist groß: Mit Deutschkursen, Sach- und Kleiderspenden möchten viele Bürger Flüchtlingen helfen. Bei der Koordination der Hilfe hakt es allerdings gewaltig.

Viele Freiburgerinnen und Freiburger wollen helfen, nun, da immer mehr Flüchtlinge in der Stadt wohnen: mit Deutschkursen, Kleiderspenden, Kuchenbacken – egal wie. Doch die Angebote laufen oft ins Leere. Oberbürgermeister Dieter Salomon hat sich jetzt öffentlich dafür entschuldigt.

Hilfsbereite Bürger, überlastete Verwaltung
Dienstagabend im Rieselfeld: Stadtverwaltung und Freiwilligenagentur hatten zum Infoabend "Freiwillige in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ