Freiburg ist mit "Gleis 25" Vorreiter

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 01. September 2015

Freiburg

Im Bahnhof ist die landesweit erste zentrale Anlaufstelle für den Übergang von der Schule ins Berufsleben an den Start gegangen.

Im Freiburger Hauptbahnhof ist am Montag eine sogenannte Jugendberufsagentur mit dem Namen "Gleis 25" offiziell eröffnet worden. Unter einem Dach sollen dort nun junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren Ansprechpartner für alle möglichen Fragen und Probleme finden, die sich beim Übergang von der Schule ins Berufsleben ergeben. Das Projekt ist das Resultat der in Freiburg schon längere Zeit intensiven Betreuung jugendlicher Jobeinsteiger durch die öffentliche Hand und der von der Bundesregierung angestrebten Verbesserungen an dieser Stelle. Freiburg ist damit landesweit Vorreiter.

"Der Übergang von der Schule in den Beruf ist eine der bedeutenden Wegmarken in der Bildungsbiographie eines jungen Menschen", so Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon bei der Eröffnungsfeier von "Gleis 25" am Montagvormittag. Die neue Jugendberufsagentur biete an eben dieser Wegmarke wertvolle Unterstützung aus einer Hand. Die Stadt Freiburg gehört zu einer ganzen Reihe von Projektpartnern, die ihre Kräfte bei "Gleis 25" ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ