Gemeinderat

Freiburg lässt offizielle Iran-Kontakte weiter ruhen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 01. Dezember 2010 um 07:53 Uhr

Freiburg

Die einzige deutsch-iranische Städtepartnerschaft war wieder Thema im Freiburger Gemeinderat. Dabei haben sich die Abgeordneten nochmals dafür ausgesprochen, die offiziellen Beziehungen zwischen der Stadt im Breisgau und der iranischen Metropole Isfahan ruhen zu lassen, solange Irans umstrittener Staatspräsident Mahmud Ahmadinedschad im Amt ist.

Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne), andere Kommunalpolitiker und hochrangige Vertreter des Rathauses reisen aus Protest gegen Ahmadinedschad seit 2005 nicht in den ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ