Erneuerbare Energien

Freiburg plant Windräder an flauen Orten

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Mo, 05. Oktober 2015 um 11:03 Uhr

Freiburg

Die Stadt Freiburg will den Anteil der Windkraft an der Stromerzeugung bis 2020 verzehnfachen. Dafür müssten etwa zehn neue Windräder gebaut werden. Doch die Aussichten sind nicht rosig.

Im Gemeinderat werden am Dienstag 18 mögliche Standorte mit Potenzial für Windkraftnutzung vorgestellt. Viele dieser Flächen halten Experten aber für ungeeignet und unwirtschaftlich, weil dort zu wenig Wind weht. Der Knackpunkt: Windstarke Standorte wurden wegen Konflikten mit dem Artenschutz ausgeschlossen.

"Das Vorhaben ist ambitioniert, aber angesichts der technischen Entwicklung nicht unmöglich." Eckart Friebis Sechs Windräder drehen sich derzeit am Rosskopf und am Schauinsland. Fünf dieser Windkraftwerke stehen auf Freiburger Gemarkung und liefern derzeit 10,2 Gigawattstunden (GWh) Strom pro Jahr. Bezogen auf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ