Interview

Freiburger Hausbesetzerin: "Unsere Idee steht teilweise mit dem Gesetz in Konflikt"

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Mi, 23. Oktober 2019 um 10:01 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Gruppe "die WG" erregt in diesen Tage mit ihren Hausbesetzer-Tagen einige Aufmerksamkeit. Innerhalb von zwei Tagen haben sie zwei Häuser in Freiburg besetzt. Ein Interview über ihre Ziele.

Am Dienstagmorgen wurde ein Haus in der Straße Gilgenmatten in Weingarten von der Polizei geräumt. Es war von der Gruppe "die WG" im Rahmen der "Squatting-Days", der Hausbesetzer-Tage, besetzt worden. Die Gruppe kündigt bis kommenden Dienstag weitere Besetzungen, Demonstrationen und Vorträge an. Manuel Fritsch sprach mit der Aktivistin Sara über die Ziele der Bewegung.
BZ: Während der "Squatting Days" organisieren Sie Vorträge, aber auch Hausbesetzungen. Was ist der Sinn so einer Aktionswoche?
Sara: Es geht um die Verbindung von Theorie und Praxis. Wir sehen, was in Freiburg – und in anderen Städten auch – ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ